Mit der Liebe zum Detail

Den kleinen Dingen Aufmerksamkeit zu schenken, macht nicht nur glücklich. Sondern auch erfolgreich.

Hast du auch oft die Erfahrung gemacht, dass schon eine winzige Veränderung in der Gestaltung das Gesamtergebnis erheblich verbessert?

Oder dass beim Fotografieren nur eine kleine Drehung der Perspektive einen großen Einfluss hat? Oder dass schon eine kleine nette Geste für eine gute Gesprächsatmosphäre sorgt?

Die Liebe zum Detail erfüllt uns mit Sinn, besonders vor Weihnachten. Denn damit verpacken wir die Geschenke und dekorieren sie. Wir machen die Wohnung schön heimelig und schmücken den Weihnachtsbaum. Die Liebe zum Detail, sie steht für Schönheit und Akuratheit, für Ausgestaltung und Gewissenhaftigkeit. Sie ist das Tüpfelchen auf dem „i“.

Das gilt gerade auch im Beruf. Kann es professionelles Design ohne die Liebe zum Detail geben? Nicht vorstellbar. Oft ist es nur eine „Kleinigkeit“, die die Wirkung des Ganzen zur reifen Entfaltung bringt. Ich habe vor einigen Jahrzehnten mal Schriftsatz gelernt, und habe durchaus ein fachmännisches Auge, bin aber immer wieder überrascht, wie Designprofis einer Textgestaltung mit nur einer kleinen Veränderung den entscheidenden Kick geben.

Genau dieser Kick sorgt auch im Marketing und bei der Akquise für Aufmerksamkeit: Hier gilt es, mit der Liebe zum Detail den Erstkontakt besonders auszugestalten, um damit vom Wunschkunden wahrgenommen zu werden.

Stell dir vor, du verschickst Werbebriefe, deren Adresse mit der Hand beschriftet wurden. Dann kannst du dir der Aufmerksamkeit des Empfängers sicher sein. Allein schon ein hochwertiges Papier für den Umschlag macht einen Unterschied zum Werbe-Einerlei im Briefkasten. Genauso kann aber auch ein einziges falsches Wort in der persönlichen Ansprache dazu führen, dass sich der Empfänger deiner Botschaft nicht abgeholt fühlt. Deshalb ist es so wichtig, auf die kleinen Dinge zu achten.

Das ist umso einfacher, je genauer man seine Wunschkunden kennt. Wenn man weiß, welche „Sprache“ sie sprechen, wenn man weiß, welche Werte ihnen wichtig sind, welche Ziele sie verfolgen und welche konkreten Bedürfnisse sie haben, dann findet man auch die richtigen Worte.

Wie man mit diesem Wissen beispielsweise eigene Kampagnen entwickelt, um neue Kunden zu gewinnen oder wie man sich für bestimmte Zielgruppen positioniert, um wahrgenommen zu werden, das erfährst du in meinem Live-Online-Seminar „Neukunden mit Akquise-Power“. Melde dich gerne bei Interesse über mein Kontaktformular, dann erfährst du, wann der nächste Kurs startet.

Herzliche Grüße

Marianne

Illustration: Gudrun Ackermann, graphic & art

Mein Geschenk für dich

Das kostenlose E-Booklet „Jobs auf Knopfdruck“ zeigt dir, wie du mehr Jobs von bereits bestehenden Kunden generieren kannst.

Ein Muss für alle Freiberufler in der Kreativbranche!

Vorheriger Beitrag
Anleitung zu Clubhouse
Nächster Beitrag
Von Sience-Fiction fürs Business lernen?

Von Sience-Fiction fürs Business lernen?

Fernseh gucken ist nicht mein Ding – außer zwischen den Jahren, wenn die Tage so schrecklich kurz sind. Da sitze ich abends schon mal vor der Mattscheibe. In diesem Jahr wurde ein Science-Fiction-Film aus den 80ern wiederholt, der mich auf eine Idee brachte….

Lesen

Anleitung zu Clubhouse

Registrieren musst du dich mit deinem echten Namen und dem username. Der Benutzername kann der echte Name oder die Expertise sein, unter der man gefunden werden will. Zum Beispiel: @mariannelotz oder @marketing_akquise_lotz

Lesen
Menü